Räume & Ausstattung

Das Haus

 

Das Hauptgebäude betritt man über das 100m² große Foyer mit originalem Fachwerk, Steinfußboden und Kaminofen. Dieser Bereich eignet sich hervorragend für Feste und andere größere Veranstaltungen (bis zu 80 Personen, je nach Art der Bestuhlung).

 

Der ebenfalls im Hauptgebäude gelegene 42m² große Seminarraum kann bestuhlt, mit Tischen oder mit Matten ausgestattet werden.  Außerdem befindet sich im Hauptgebäude der Salon NIKI DE SAINT PHALLE.

 

Im Vordergebäude ist neben der Gaststube/Küche der Salon TINGUELY zu finden.

 

Wir verfügen derzeit über insgesamt 27 Betten in 13 Zimmern (1-, 2- und 3-Bett). Vorder- und Hauptgebäude können zusammen oder einzeln gebucht werden, was besonders für kleinere Gruppen interessant sein dürfte. Das Vordergebäude kann 15, das Hauptgebäude maximal 12 Gäste beherbergen (siehe Hausplan).

 

Auf jeder Etage der beiden Gebäudetteile befindet sich mindestens ein WC, Bad, ein Gruppenraum sowie eine Küche (Hausplan). Die meisten Zimmer verfügen zusätzlich über eine Waschgelegenheit.

 

Die Zimmer der Schöntaler Scheuer sind nach Künstlern benannt und vermitteln über die entsprechenden Bilder einen individuellen Charakter. Die Tatsache, dass die Zimmer sich teilweise in Räumen befinden, die früher als bäuerliche Arbeitsstätten gedient haben (Pferdestall, Brennerei, Backstube), verleiht ihnen einen besonderen Reiz.

 

Ausstattung

 

Arbeitsmittel wie Video, Stereoanlage, OHP, Beamer, Moderationswand, Flipchart etc. stehen den Gruppen  zur Verfügung. Verbrauchsmaterialen wie Flipchartpapier und Stifte sollten Gruppen selbst mitbringen.

Auch besteht im ganzen Haus die Möglichkeit, über WLAN das Internet zu nutzen.

 

Sonstiges

 

Gruppen bitten wir, Handtücher, Seife etc. mitzubringen. Dankbar wären wir, wenn bei der Beendigung des Aufenthalts Gäste ihre Bettwäsche abziehen würden.

 

Bei nur einer Übernachtung bitten wir Gäste, ihre Bettwäsche selbst mitzubringen oder diese gegen eine Gebühr (siehe Preisliste) von uns auszuleihen.

 

Bilder zu den Räumlichkeiten finden Sie hier.

Der Semiarraum kann auch von Musikgruppen genutzt werden.